Aesthetixfitness1

Fitnessmodel

Herzlich Willkommen

Brandaktuelle Produktempfehlungen findest du hier

Was gibts neues?

Aesthetix Fitness Instagram

Aesthetix Fitness Instagram

Aktuelle brandneue Inhalte in meinen Instagram Stories und Beiträgen

Easy to Use

Phasellus facilisis, nunc in lacinia auctor, eros lacus aliquet velit, quis lobortis risus nunc nec nisi maecans et turpis vitae velit.volutpat porttitor a sit amet est. In eu rutrum ante. Nullam id lorem fermentum, accumsan enim non auctor neque.

Responsive Design

Phasellus facilisis, nunc in lacinia auctor, eros lacus aliquet velit, quis lobortis risus nunc nec nisi maecans et turpis vitae velit.volutpat porttitor a sit amet est. In eu rutrum ante. Nullam id lorem fermentum, accumsan enim non auctor neque.

Über mich

Pascal / Aesthetixfitness1, Fitness, Transformation

img

Freut mich unglaublich das du den Weg auf meine Homepage gefunden hast - mein Name ist Pascal aka Aesthetixfitness1. Ich bin mir sicher in den folgenden Zeilen findest du dich bestimmt selbst auch wieder und genau dort treffen sich unsere Wege - mein Ziel ist DICH auf das nächste Level zu bringen. Im Alter von 15 Jahren habe ich mit dem Fitness Training im Fitness Studio begonnen, davor unregelmäßig 2 Jahre etwas daheim trainiert. Der Weg zu meiner Passion dem Fitness Sport war jedoch kein schneller und auch kein direkter - ich probierte davor sämtliche Sportarten aus, aber irgendwie machte mir alles davor nicht wirklich Spaß und ich machte es auch nicht auf Dauer. Aber auch der Start mit 15 Jahren im Fitness Studio war kein einfacher: ich wog damals nur knappe 60 Kg, war total dünn und untrainiert - ABER hatte die große Vision, damals durchs Schauen von Wrestling - Muskeln zu bekommen und nicht mehr der Schwache zu sein. Ich erinnere mich allerdings noch genau an die Worte beim ersten Fitness Studio, bei welchem ich mich anmelden wollte: Du bist zu klein, zu jung & zu dünn - du darfst hier nicht trainieren! - Die Absage war deutlich, auch beim nächsten Studio, in welchem ich heute noch (seit mittlerweile 14 Jahren bereits trainiere!) war wenig motivierend - zwar durfte ich mich hier anmelden, jedoch sagte der Inhaber des Studios " Okay, aber lange wird der das eh nicht machen" - hier startet also meine Reise: 1. Ziel = Masse, Masse, Masse. Rückblickend hätte dieses Ziel besser ein anderes sein sollen, aber als dünner 15 jähriger will man eben oft das haben das man nicht hat. Nach ersten Kontakten zu Fitness Supplements insbesondere Weight Gainern und einer sehr kalorienreichen Ernährung kam ich diesem Ziel tatsächlich auch immer näher bis ich dann ein Gewicht von 108 kg erreicht hat (bei meiner Transformation könnt ihr euch die Bilder hierzu anschauen). Spannenderweise war ich aber einfach total unglücklich mit meinem Körper - obwohl ich mein Ziel erreicht hatte, so massig wie möglich zu werden. Von meinem Umfeld hörte ich meist Sätze wie "Du bist so breit wie groß" "Das sieht doch nicht gut aus" "Was für Sport machst du denn" - und um ganz ehrlich zu sein zu diesen Zeiten war ich einfach träge, unbeweglich und unzufrieden, verstärkt durch diese Sätze. Der Wendepunkt für mich begann als ich dann zum Bodyplanet Ludwigsburg gegangen bin und mich bezüglich Training und Ernährung beraten lassen habe - von einem der besten und auch noch heute meinem Coach, Tamer Galal. Hier begann ich die Grundlagen der richtigen Ernährung und zum effektiven Training zu lernen. Die Hauptzutat für Erfolg sollte ich allerdings erst Stück für Stück lernen: Disziplin/Ehrgeiz und den unendlichen Hunger nach Weiterentwicklung! Kommen wir also zum 2. Ziel: Lernen der Grundlagen des Fitness-Trainings und der Ernährung - das Training war von Anfang an meine Leidenschaft, dementsprechend hat mir das immer riesigen Spaß gemacht. Keinen Spaß hat mir damals die Ernährung gemacht, Chips/Süßigkeiten und insbesondere Fast Food wie Döner oder McDonalds habe ich einfach zu gerne und zu oft gegessen - abgesehen davon erinnere ich mich zu gut daran wie ich sogar im Fitness Studio anfangs Cola dabei hatte. Die Lektion daraus war rückblickend glasklar: "du bist was du isst" - auch wenn der Satz abgedroschen und alt klingen mag, ich hab damals genau das erlebt - ich hab genau so ausgesehen wie ich mich ernährt habe (schaut euch dazu gerne meine Transformationsbilder an, Worte dafür zu finden überlasse ich euch/dir ;-) ). Die ersten Erfolge bei der Ernährung erzielte ich als ich verstanden habe das es zum einen eine Rolle spielt was ich esse und wann ich esse. In meinem Fall hat das bedeutet: keine/wenige Süßigkeiten, keine Cola/Fanta oder ähnliches - wenn Wasser oder Light Getränke, Fast Food selten und abends wenige Kohlenhydrate zu konsumieren.